Samstag, 19. Mai 2012


Ich habe seit wenigen Tagen, dank Iwa wieder angefangen ein wenig an alten Geschichten von mir weiter zu schreiben und so habe ich auch begonnen ein paar alte Bücherseiten wieder zu besuchen. Auf einer bin ich über einen interessanten Beitrag zum Welttag des Buches und der damit verbundenen Bücherschenkaktion gestoßen.


Ich habe mir den Text also so durchgelesen und mich die ganze Zeit gefragt, ob Bücherleser wirklich eine aussterbende Rasse sind. Ich kenne zwar einige Leute, denen das Lesen nicht so liegt, aber den Großteil meiner Bekannten würde ich doch in die gegenteilige Kategorie einordnen. Es war für mich immer schon seltsam zu hören, dass die Anzahl der Leute stetig abnimmt, die Bücher lesen. Ironischerweise gibt es aber auch den einen oder anderen guten Schmöcker, der sich genau mit dieser Thematik auseinandersetzt. Auch sehe ich im Zug, in der Straßenbahn, am See immer mehr als eine handvoll Leute, die Bücher lesen. Ja, heutzutage liest wirklich niemand mehr Bücher...

In New York durfte ich dann noch die Erfahrung machen, dass es Kindle, den tragbaren eReader, überall voll in Aktion zu sehen gab. Wie es scheint erfreuen sich die eReader in Amerika gerade größter Beliebtheit. Als ich das bemerkte, ist mir gleich ein Erlebnis aus einer Buchhandlung eingefallen. Ein Kunde erkundigt sich hier bei uns nach den eReadern und die Verkäuferin kippt fast aus den Latschen. "Sie... sie interessieren sich wirklich für DAS?" Hier liegen wohl noch Welten zwischen den Kontinenten xD Ich selbst mag die Dinger auch nicht so, das Gewicht eines Buches, das Gefühl des Papiers in der Hand ist einfach unvergleichlich und erst der Geruch von bedruckten Papier.

Um noch einmal auf den oben erwähnten Beitrag einzugehen. Das beste an solchen Blogbeiträgen sind immer die Kommentare und die Diskussionen, die entstehen. Das Zitat im achten Kommentar fand ich noch am besten.

“Der größte Fehler, den Sie beim Vermarkten Ihres Buches machen können ist zu glauben, dass jeder gerne liest.”  i-ein amerikanischer Blog

Ich vermarkte zwar keine Bücher, dafür müsste ich erst eine meiner Hobbygeschichten fertig schreiben ;) aber selbst als bloße Bücherleserin, nehme ich allzu gerne an, dass doch jeder gerne Bücher liest. Genauso wie ich meist annehme, dass jeder Gamer ein Anime/Mangafan ist und umgekehrt, einfach weil ich so viele dieser Leute kenne xD Die Macht der Gewohnheit...

Mich haben auch schon schön öfter Leute angesprochen, die mir irgendwelche Bücher auf der Straße verkaufen wollten oder die mir irgendwelche Leseproben in der Fußgängerzone geschenkt haben. Ausnahmslos waren das Bücher mit religiösen Inhalt oder irgendwelche Sekten... ganz schön nervig. Ich kann auf alle Fälle nachvollziehen, dass um Bücherverteilende Menschen ein Bogen gemacht wird.

Übrigens ab Juni mache ich wieder bei einer Challenge mit, aber es wird euch wohl auch dann nicht so viel auffallen, da es normale Buchreviews sein werden und die auch schon so, zwar selten, aber immerhin Nebenprogramm auf diesen Blog sind ;) Innerhalb eines Jahres gibt es dann 26 Buchreviews mit jedem Buchstaben des Alphabets. "A, The, Der, Die, Das, Eine, Einer, Eines, Ein" am Titelanfang sind nicht zu beachten.

Da freut sich mein neuer Lesekumpane Bullseye ja schon richtig. Ende letzten Jahres total kräftig bei den Libro und Thalia Sonderangeboten zugeschlagen habe, es fehlt mir also nicht an Lesestoff. Gerade mal 8 Buchstaben sind noch unbesetzt.

Na dann erzählt mal, seid ihr genauso wie ich ein Bücherfresser, oder macht ihr um die edlen Schmöcker eher einen Bogen? Was war das letzte Buch, dass ihr gelesen habt? :)

{ 13 Kommentare... read them below or Comment }

  1. Ich bin ein Bücherwurm. Aber ich muss zugeben, dass ich, seit ich Internet habe, gar nicht mehr so viel lese wie in der Prä-Internet-Zeit. Es war einfach viel spannender, im Internet alles mitbekommen zu können, selbst wenn am Ende nichts geschah. Man will nur kurz die Emails checken... und wo man schon dabei ist, besucht man Foren... und... und... mei, Internetsucht halt! ._.

    Nachdem mein altes Handy heuer kaputt gegangen ist, habe ich mir ein Smartphone angeschafft. Das finde ich viel praktischer... nein, nicht zum Ebooklesen... sondern weil ich mal ganz gschwind nachgucken kann, ob es etwas Neues gibt. Dann kann ich es beruhigt zur Seite legen und im Bett an meinem Buch weiterlesen. So habe ich von Januar bis heute auch mehr Bücher gelesen als sonst, das freut mich. :D

    Aktuell lese ich gerade die "Mortal Instruments"-Trilogie, ich fange mit Teil 1 "City of Bones" auf Englisch an. Sehr spannend und beweist mir mal wieder, dass "I shouldn't judge a book by its cover". Die sind nämlich potthässlich, finde ich zumindest. ._.

    AntwortenLöschen
  2. Manchmal wenn ich in der Schule bin, zweifle ich auch daran ob es irgendwann noch Leute gibt, die gerne Bücher lesen xD Aber gut, das entwickelt sich ja bei jedem unterschiedlich. Ich für meinen Teil lese gerne und auch am liebsten mit einem "echten" Buch, was ich in der Hand halten kann. Obwohl ich auch schon zwei in meinem Bekanntenkreis habe, die auch nen eReader umgestiegen sind, da es halt in manchen Fällen echt praktisch ist.

    Zurzeit hab ich sooo viele Bücher die auf mich warten xD Da wäre der zweite Band der Hunger Games, der zweite Teil der John Carter Reihe... und heute kam ein Buch rein ("Reste klicken"), dass ich auf vorablesen.de gewonnen habe. Gestern habe ich aber schon mal die Death Note Novelle fertig gekriegt - hoffe ich hab morgen ein Review dazu geschrieben! ^^

    Lg, Loss

    AntwortenLöschen
  3. Hey! ^^

    Oh, ich wurden namentlich erwähnt. Juhu! Ähem, nun denn mal was zum Inhalt:

    Also, ich habe den Artikel auf Literaturcafé nicht gelesen, muss aber sagen, dass ich nicht glaube, das Bücherleser komplett aussterben. Sicherlich gibt es einige, die sowas behaupten, aber viele Argumente finde ich dann doch ein bisschen weit hergeholt. (Zumal Bücher das langlebigste Medium, während Informationen auf elektronischem Wege oft verloren gehen oder verfälscht werden.)

    Was E-Books angeht, ist die Hemmschwelle hier schon noch größer, was mich jetzt nicht so stört. (Bin auch kein Fan davon.) E-Books sind in der Regel eben noch viel zu teuer und mit E-Book-Readern kann ich einfach nichts anfangen. Sie sehen blöd aus, sind nicht gerade langlebig und haben auch keinerlei repräsentativen Wert. Während eine schöne große Bibliothek daheim auf viele richtig Eindruck macht, sagt doch niemand: "Und hier, das Studierzimmer mit meinem E-Book-Reader!" Klar, gerade für so ein Studium können E-Books auch mal ganz hilfreich sein, aber ansonsten sind sie eher nichts für mich. Es fehlt einfach alles, was (neben der Geschichte) so ein richtiges Lesevergnügen ausmacht.

    Was das Vermarkten der Bücher und den Kommentar des amerikanischen Buchblogs angeht, muss ich sagen: ich bin bei Amerika sowieso recht skeptisch. Natürlich, Amerika ist noch stärker auf Kommerz ausgerichtet als Deutschland, aber manchmal macht es mich schon traurig.
    Übrigens habe ich zwar leider schon Leute gesehen, die einfach nicht gerne lesen, aber dennoch geht es ja beim Vermarkten von Büchern hauptsächlich um die Gruppe von Menschen, die tatsächlich liest. Es ist sehr schwer, jemanden allein durch die Aufmachung und das Image eines Buches dazu zu bewegen, es zu lesen, wenn die Person nicht sowieso schon vorher gerne mal ein Buch in die Hand genommen hat.

    AntwortenLöschen
  4. Wenn ich ehrlich sein soll ich würde gerne mehr Lesen können... so blöd sich das auch anhört aber wirklich viele Bücher habe ich hier nicht stehen außer ich zähle meine Mangasammlung mit dazu XD Ich lese sehr gerne und leihe mir immer mal Bücher von meiner Schwester aus (die jetzt auch nicht so viele hat aber dafür die Mittel sich welche zu kaufen^^). Da ich nicht sehr viele Bücher habe lese ich dafür die, die ich habe immer wieder durch... ein Grund warum ich die gesamte Harry Potter Reihe nun schon inn und auswendig kenne XD

    ich persöhnlich mag das Gefühl eines echten Buches auch lieber ;) Aber da ich eher weniger dazu komme mir welche zu leisten ich aber auch wahnsinnig gerne lese greife ich auch schonmal auf Internet zurück um dort irgend wo Geschichten zu lesen...

    Das letzte glaube was ich gelesen hatte war... Harry Potter Band 1 (hab mal wieder von neuen angefangen XD), dann hatte ich Hunger Games angefangen und In meinen Himmel^^

    -----------------------

    Wenn ich einmal dabei bin kann ich auch endlich zurückschreiben auf deine Kommentare bei mir XD Wurde auch mal Zeit^^ Bei Ano Hana bin ich mir ehrlich gesagt nicht sicher ob die Deutschen (sollte es einmal auf DVD bei uns rauskommen) die Stimmen nicht doch versauen! Ich finde die deutsche Sycronisation hat stark nachgelassen. ICh weis schon warum ich mittlerweile immer öfters auf German Sub umgestiegen bin^^ Einmal wegen den ganzen Cut szenen und wegen den Stimmen! Manche sind echt Krebs für die Ohren-.-

    Hanasaku Iroha? Aber natürlich kenn ich das^^ war eines der beiden Animes neben Ano Hana die ich mir zur gleichen Zeit abwechseln angeguckt hatte XD Aber irgend wann hatten sie so lange mit ÜBersetzen gebraucht da hatte ich erstmal nee Pause eingelegt und naja habs noch nicht ganz zuende geguckt :P besonders haben mir da die Charaktere wie sie gezeichnet wurden gefallen^^ viele mögen ja keine Slice of Life Animes weil sie, sie langweilig finden aber ich finde da gibt es schon einige gute Exemplare ;) Ano Hana könnte ich mir auch jederzeit wieder angucken^^

    sllte übrigens nicht heißen das du dich nicht mit HTML auskennst XD ich glaube eh langsam ich bin die einzigste Person hier die da mal überhaupt nicht durchblick^^ ich weis nicht ich kann mir da nie merken was wo ist XD

    Pünktchenstrich

    lg Sandy

    AntwortenLöschen
  5. Hast Recht, die beiden sehen sich schon ein wenig ähnlich, kenne den Chara aber nicht, also war es keine Absicht XD
    Als ich Sakiel gemacht habe, waren kaum männliche Elfen unterwegs... jetzt sind sie aber überall, und sehen aus wie er ._.'

    Heehee, also ich kann Tera nur empfehlen, aber das hast du sicher schon mitbekommen X3
    Ich zocke auch nicht mehr so hardcore wie bei WoW, und auch nicht mehr jeden Tag, aber es macht trotzdem Spass :3

    Pffft, also Bücher mag ich immer noch am liebsten in der Hand halten, und die Seiten sollen aus Papier sein X3
    Ich mag die ganze digitale Hölle nicht. Es ist zwar sehr praktisch, aber es wird nie so gut sein wie ein richtiges Buch aufzumachen, nieeee >.<
    Ahem, ich habe nur 1 richtiges Buch im Schrank, mein Lieblingsbuch, musste es einfach kaufen. Aber ich war schon oft in der Bibliothek, und habe als kleine Teenagerin sauviele Bücher gelesen. Für mich sind Mangas aber auch so was wie Bücher, und die lese ich auch nie am PC/Laptop. Als Roberts Kusine hier war, sass sie die ganze Zeit mit ihrem iPad in der Ecke, und hat Manga Fox vergewaltigt. Hm, also so was ist einfach nur unromantisch (und unhöflich XD), und die ganzen illegalen Scanlation Seiten machen es den Mangakas schwer, und sie stellen eines Tages ihre Serien ein... Wollen wir das? Nö! Scheiss Manga Fox und Co.! >.<
    *kommt vom Thema weg* ... ... ... Scheiss iPad und Co.!

    AntwortenLöschen
  6. Also ich lese auch kaum Bücher, aber in meinem Bekanntenkreis gibt es ebenfalls viele Buch-Liebhaber. Das Buch wird so schnell nicht aussterben.

    AntwortenLöschen
  7. Bücherleser eine aussterbende Rasse? Für mich ein ganz klares JA!
    In meinem Umfeld hab ich eigentlich .. oh gott vieleicht gerade mal ne handvoll Leute die sich freiwillig ein Buch schnappen und es lesen. Für die Mehrheit ist es ein Weltuntergang wenn die Schule sie dazu "zwingt" ein Buch zu lesen xD Ich finde es immer recht amüsant. Die Leute jammern dann schon bei einem Buch was grad mal knapp 200 Seiten haben und dann komm ich in der Schule meist mit Bücher an die weit aus mehr Seiten haben. Werde dann immer gefragt wie ich sowas lesen kann (was so viele Seiten hat) und wie viele Monate ich da dran hocke.
    Ich liebe es ja schon fast wenn ich denen eröffnete das ich in guten Zeiten für nen Harry Potter Buch (damit kann jeder was anfangen) gerade mal 1 .. höchsten 2 Tage brauche.. von wegen Monate xD

    In der heutigen Zeit verbringen die Menschen viel lieber Zeit vor dem Fernseher oder dem Laptop. Sie finden es langweilig ein Buch zu lesen, aber das auch nur weil sie ihre Fantasie verloren haben um in das Buch "einzutauchen". Leider gehöre ich mittlerweile auch zu der Fraktion die mehr vor dem Laptop hängt als das sie ein Buch liest. Ich habe früher Bücher verschlungen und wurde scherzhaft Leseratte genannt, aber das war ein mal.
    Ich schlepp zwar fast jeden Tag ein Buch mit in die Schule, aber das lese ich auch dann nur in den Pausen und daheim bleibts in der Schultasche. Das ich also schnell mit einem Buch fertig werde gibts jetzt auch nicht mehr ^.^" Höchsten wenn Frei hab und im Garten bin .. ohne Internet und ohne Laptop .. DANN lese ich doch recht viel.. man hat ja auch nichts anderes zu tun xD

    Diese E-Book Dinger sind etwas wogegen ich mich fest sträube obwohl es mir schon mehrfach in meinem Umfeld angeboten wurde. Ich HASSE die Dinger, da ich viel lieber ein RICHTIGES Buch in den Händen halte als so ein Ding.
    Ich weigere mich ja auch Bücher übern Laptop zu lesen oder Mangas, was ja auch viele machen o.O

    AntwortenLöschen
  8. Mir geht es da ähnlich wie dir :) und zwar in jedem Punkt. Da ich zusätzlich noch in der Branche gelernt und gearbeitet habe, ist der Wert eines Buches noch viel größer, man liest anders und sieht sogar Werbeflyer anders an. Genau darauf würde ich nicht verzichten wollen. Allerdings kenne ich auch viele Leute die gerne mit ihrem Kindle Bücher lesen und es hat auch eine absolut praktische Seite, trotz allem würde ichs nicht wollen.

    AntwortenLöschen
  9. Haha, genau - der Facebook-Roman ;) Bei vorablesen.de kann man ganz gut mal in Bücher reinschnuppern und wenn man nen Leseeindruck schreibt sogar das Buch dazu gewinnen. Jetzt muss ich als Gegenleistung nur noch ein Review dazu schreiben, deswegen bin ich schon mal am Lesen ^^ Allerdings bis jetzt mehr nen "Männerroman" xD

    Mmh, hab jetzt von Ranchi und auf anderen Seiten gehört, dass Code Geass R3 nicht wirklich mehr etwas mit den alten Folgen zutun haben soll. Lediglich die Geass-Sache wird aufgegriffen. Aber reinschaun kann man ja mal ^^

    AntwortenLöschen
  10. naja ich kenne doch ein paar leute, die wirklich nicht gerne lesen - egal um was es geht. meist sind das personen, die ohnehin eine leseschwäche haben oder früher von ihren eltern zum lesen gezwungen wurden... in so einem fall verlieren die dinge einfach an reiz xD"

    ich teile den gedanken bezüglich der bücher und wie sich die seiten anfühlen etc etc, aber es ist einfach tatsache, dass ereader auch einiges erleichtern. würdest du lieber stundenlang in einer bücherei hocken für irgendwelche referate, anstatt ganz einfach den laptop und internet zu verwenden? es gibt einfach fortschritt, in jeder hinsicht...

    AntwortenLöschen
  11. Früher als ich noch jung war.. ähm ja xD Eher als ich noch zur Schule ging hab ich Bücher einfach so verschlungen. Von der Schule heim, essen, Hausaufgaben und dann lesen. Oder abends im Bett stundenlang..
    Seit ich arbeite (und einen Freund habe) lese ich allerdings kaum noch Bücher..
    Wenn ich abends heim komme bin ich meistens froh wenn ich im Bett lieg und schlafen kann^^

    In meiner Umgebung liest eigentlich nur noch meine Schwester so richtig Oo
    Alle anderen.. Fernseher und Internet^^
    Ich denke daher schon das die Bücherles Rasse ausstirbt... was eigentlich ziemlich schade ist :(

    AntwortenLöschen
  12. Auch in Wien ist es in der Ubahn nicht mehr so eine Seltenheit, dass Menschen einen Kindle in ihrer Hand halten ^^

    AntwortenLöschen
  13. Also ein Leben ohne Bücher wäre für mich undenkbar...ich "fresse" Bücher auch. Das, was mir ein gutes Buch bietet, schafft kein Fernsehprogramm oder Internet dieser Welt.
    Um eReader mache ich einen Bogen ^^. Für mich sind sie keine Alternative zum Besuch meines Stammbuchladens mit allen sinnlichen Eindrücken und dem Nachhausetragen eines neuen Buches auf das ich mich freue.
    Mein Bruder z.B. ist ein Kindle-Junkie und hat mir seins mal fürn ne ganze Zeit geborgt, weil ichs halt mal ausprobieren wollte. Mir hat das Lesen damit einfach keinen Spaß gemacht, also bleibe ich ganz oldfashioned beim Buch, das aus Seiten besteht :-)

    AntwortenLöschen

Popular Posts

- Copyright © 2013 Akais Laberecke - Shiroi - Powered by Blogger - Designed by Johanes Djogan -