Mittwoch, 14. März 2012



Cross-Dressing, sagt euch was? Ich finds toll :) Frauen in Männerklamotten und Kerle in Frauenkleidern. Viele Tagging-Teile fragen nach einer Macke. Ich weiß gar nicht, was das die Leute so interessiert, aber das wäre ja dann wohl meine größte Macke.

In der Medizin ist Cross-Dressing etwas, das als krank und als Indiz für eine psychische Störung eingestuft wird, aber warum? Zu Faschingzeiten und auf Convention wird es wohl okay sein, aber sobald es diesen Rahmen verlasst?
Heutzutage laufen Frauen ganz normal in Hosen rum, ohne sich den Vorwurf zu stellen, dass Frauen Kleider tragen müssen. Die Zeiten sind vorbei. Seltsam finde ich, dass es aber umgekehrt bei den Männern nicht der Fall ist ö-ö mit der Ausnahme des Schottenrocks. Sieht man sich die Klamotten von vor Tausenden von Jahren an, dann scheint zwar auch nicht der Rock der Star gewesen zu sein, aber kleidähnliche Überwürfe. Ich finde diese ganze Thematik sehr seltsam.Warum soll so etwas wie Cross Dressing ein Indiz für eine psychische Störung sein? Warum muss es gleich eine psychische Störung sein, nur weil man sich gern anders kleidet oder weil man das Gefühl in Wirklichkeit ein/e Mann/Frau zu sein?

Nichtsdestotrotz finde ich GenderBender Mangas toll und Fotos von gut gemachten Cross Dressing wirklich unglaublich cool. Es ist spannend Leute zu sehen, die scheinbar einfach einmal aus ihrer Geschlechtsrolle ausbrechen können. Die sich scheinbar einfach so verwandeln. Ich denke auch im richtigen Leben sollte man kein Drama darum machen, wenn es den Leuten gefällt... ist dann nicht eher mutig, dass sie auch dazu stehen und sich so in der Öffentlichkeit zeigen? Warum muss gleich alles als krankhaft angesehen werden? Versteh einer die Gesellschaft als ganzes uû

Mein Lieblingsmangas dieses Genres ist übrigens The Day of Revolution und Princess Princess von Mikiyo Tsuda. Meine zwei Lieblingscharaktere Kei/Megumi und Mikoto haben in beiden Serien ihren Auftritt. Diese Thematik kommt in so vielen Mangas, wie auch Filmen vor. ich kann also nicht daran glauben, dass ich als einziges diese Macke habe ;)

Und wie steht ihr Cross-Dressing gegenüber?

{ 4 Kommentare... read them below or Comment }

  1. Mhh, Männer in Röcke sind auch für mich ein ungewohnter Anblick. Ich bin mal einem wirklich gut aussehenden Mann begegnet, er hatte normale kurze Haare, trug ein schwarzes Sakko, weißes Hemd und joa, dazu trug er einen schwarzen Rock, der bis zu den Knien reichte und dazu schwarze, hohe Stiefel. Eigentlich sah er damit sogar recht gut aus, kam mir in den Sinn. Ich weiß nicht, weshalb er einen Rock anhatte, aber er sah aus, als ob er sich darin wirklich wohl fühlte und seine männlichen Begleiter, die in in normalen Anzügen rumliefen, schienen sich darum keine Gedanken gemacht zu haben. (Und ja, ich bin mir zu 100% sicher, dass das ein Mann war!) Ich fand das wirklich schön und auch wenn das schon fünf Jahre her ist, das werde ich nie vergessen. :)

    GenderBender-Manga lese ich auch gern, da sie oft unterhaltsam sind. The Day of Revolution und Puri Puri sind so toll. :D

    AntwortenLöschen
  2. Dass das als psychologische Störung gilt, wusste ich garnicht... ö__ö
    Aber mich fasziniert Crossdressing auch total! Ich würde selbst gerne öfter *so richtig* Männerkleidung tragen, aber irgendwie komme ich mir dann doch komisch vor mit meinem Gardemaß von 1,64. (Ich finde das irgendwie zu klein, um als Mann durchzugehen.) |''D

    Genderbender-Manga kenne ich allerdings keine. Höchstens W Juliet - keine Ahnung, ob das zählt. :>

    AntwortenLöschen
  3. also männer in röcken finde ich auch immer einen äußerst seltsamen anblick. ich weiß nicht, selbst wenn es sich dabei um schottenröcke handelt. ;) aber du hast natürlich recht, wir frauen haben ja auch kein problem mehr damit männerklamotten zu tragen und müssen uns dafür nicht rechtfertigen.
    jeder wie er will. ;) ich hab auch eine jeans, die eigentlich für männer geschnitten ist und ide ich ziemlich gerne mag.
    und es gibt da doch dieses eine model, dessen namen ich mal wieder vergessen habe, der sowohl als mann als auch als frau auftritt. der wäre eine echt hübsche frau, aber irgendwie ist das immer total verdreht bei dem, weil er zwar auf highheels läuft, dann aber mit nacktem oberkörper und so... bei dem finde ich das recht interessant.

    AntwortenLöschen
  4. naja ich denke die beinfreiheit bei frauen ist einfach anders eingestuft, da man sich mit der allgemein gesellschaftlichen kritik die beine rasiert etc um als schön zu gelten. wer schöne beine hat, betont sie eben auch gerne mal.

    AntwortenLöschen

Popular Posts

- Copyright © 2013 Akais Laberecke - Shiroi - Powered by Blogger - Designed by Johanes Djogan -